Industrieboden Stahlfaserbeton mit Hartstoffschicht

Stahlfaser-Betonsohle mit integrierter Flächenheizung

Condulith Industrieboden Martin Pero Vertrieb und Projektleitung
Stahlfaser-Betonsohle mit integrierter Flächenheizung (Betonkernaktivierung) und einer ca. 8 mm dicken Hartstoffschicht in basaltgrau (Material: Korodur/Neodur) und einer anschließenden matten Oberflächenveredlung durch Feinschliff. „Industrieboden Stahlfaserbeton mit Hartstoffschicht“ weiterlesen

Riss, Risse in der Bodenplatte

Condulith Industrieboden saniert Netzrisse

Arten von Rissen

• Craqueleerisse
• Netzrisse
• Biegerisse
• Trennrisse

Entstehung von Rissen

• Konstruktionsbedingt : Last / Zwang
• Materialbedingt : Schwinden
• Ausführungsbedingt : Last / Zwang

Fazit 1:
Sollten Risse die Nutzung der Bodenplatte beeinträchtigen und/oder die Gebrauchstauglichkeit beinträchtigen, können diese wie folgt saniert werden: „Riss, Risse in der Bodenplatte“ weiterlesen

Hartstoffeinstreuung im Betonboden

Condulith-Industrieboden Hartstoff

Verbesserung des Verschleißwiderstands von Betonböden

Eine Hartstoffeinstreuung dient der Verbesserung des Verschleißwiderstandes des Industriebetonbodens zum normalen Beton ohne Hartstoff. Sie ist nicht mit einer Hartstoffschicht vergleichbar und ist nicht nach DIN 18560-7 genormt.

Das Aufbringen des trockenen Hartstoffes auf den frischen Beton kann von Hand oder per Einstreuwagen erfolgen. Eine fest definierte Materialmenge oder -dicke ist nicht zu gewährleisten, somit ist eine bestimmte Beanspruchungsgruppe nach der DIN 18560-7 nicht gegeben.

Der tatsächliche Verschleißwiderstand lässt sich nur durch eine nachträgliche Überprüfung ermitteln.

Eine Hartstoffeinstreuung kann bei fachlich korrekter Ausführung also nur bedingt eine Qualitätsverbesserung der Betonoberfläche erreichen. „Hartstoffeinstreuung im Betonboden“ weiterlesen

Industrie – Estriche und Betonböden

Condulith® Karsten Kessler Vertriebsleiter

Ein Beitrag von Karsten Kessler, Condulith®

Estriche im industriellen Einsatz
Industrie – Estriche und Betonböden aus hoch Abriebfesten Zuschlagsstoffen, wie Elektro Korund oder Silicium Karbid, sind maßgeblicher Bestandteil unserer Industrieboden – Systeme. Sie werden vorwiegend in Lagerhallen, Produktionshallen, Werkstätten und anderen schwer beanspruchten Bereichen eingesetzt.

Schneller Estrich
Hierzu gehören schnelle Estrich Systeme, die bereits nach 1 Stunde belastet werden können, sowohl auch Stahlfaserbewehrte oder Stabstahlbewehrte Betonböden, die frisch in frisch mit einem Hartstoffestrich versehen werden.

Hartstoffestriche können auch nachträglich mittels Haftbrücke auf einen ausreichend festen, sauberen ölfreien Untergrund aufgebracht werden, „Industrie – Estriche und Betonböden“ weiterlesen

Betonböden mit Hartstoffschicht gem. DIN 18560: Dicke der Hartstoffschicht

Hartstoffschichten

Hartstoffschichten machen Industrieboden-Oberflächen tauglich für vielerlei  Belastungen im Arbeitsalltag.

Sie sind u.a. beständig gegen bestimmte Chemikalien, rutschfest (vergleichbar R9 – R11, Änderungen im Laufe der Nutzung möglich!), sehr dicht und pflegeleicht.

Ihre Hauptaufgabe besteht jedoch darin, den Abriebwiderstand bei starker Verschleißbeanspruchung  erheblich zu verbessern, und zwar weit über die Anforderungen aus den Normen für Betonbau hinaus!

Die Dicke der Hartstoffschicht, sowie das in differierenden Qualitäten (Hartstoffgruppen A, M, KS) lieferbare Hartstoffmaterial  werden entsprechend der vorgesehenen Nutzung und Belastung über die in der DIN 18560 Teil 7 angegebenen Beanspruchungsklassen individuell ermittelt und i. d. R. im monolithischen Verfahren („frisch-in-frisch“) in einem Arbeitsgang eingebaut und oberflächenfertig maschinell geglättet. „Betonböden mit Hartstoffschicht gem. DIN 18560: Dicke der Hartstoffschicht“ weiterlesen