Listenmatte im Vergleich zur Lagermatte oder Stabstahl

TS40

Technische Top-Lösung: Listenmatten

• Ein-Ebenen-Stoß: auch im Bereich der Übergreifungslängen liegt die Bewehrung in der Lage der statischen Annahme.

• Der Bemessung zu Grund gelegte Hebelarme bleiben erhalten.
Das Verlegen der Listenmatte ist viel genauer. Die Übergreifungslängen werden besser eingehalten.

• Der geringere Abstand der Stab- Bewehrung, Maschenabstand 100 x 100 mit einem normalen oder kleineren Stabdurchmesser: dies erhöht in erheblichem Maße die Rissbreitenbegrenzung.

• Die Betonüberdeckung ist bei den Listenmatten insgesamt gleichmäßig, bei Lagermatten sind Betondeckungs-Unterschiede von + – 3 cm keine Seltenheit. Auch dieser Vorteil wirkt sich in erheblichem Maße auf die Bemessung der Statik und Rissbreitenbegrenzung aus.

Ermittlung Flächengröße

Bei der Ermittlung der Flächengröße einer Listenmatte  werden von der, in der Übersicht vorhandenen Übergreifungslängen – 10 cm Maschenabstand sowohl in der Längsrichtung als auch in der Querrichtung abgezogen. Diese Differenz wird von der Gesamtmattengröße abgezogen. Dadurch ergibt sich die rechnerische Abdeckung der Listenmatte.

Die hier ermittelte Flächengröße der Listenmatte wird von der Gesamtquadratmeterzahl geteilt, so erhalten Sie die Anzahl der Listenmatten. Für die Übergreifungslängen zu Beginn der Verlegung und den Kerbrissbewehrungen werden in etwa 3 – 5 % an Verschnitt dazu gerechnet, um auf der sicheren Seite in der Ermittelung der Matten zu sein.

Verlegeplan

Bei der Erstellung eines s. g. Bewehrungs- und Verlegeplans lässt sich die Mattenanzahl erheblich genauer berechnen und ist in jedem Fall zu empfehlen.

Mattenreste eignen sich auf den Baustellen sehr gut als Kerbrissbewehrung an Stützen und Einbauecken oder sonst. in der Fläche liegenden Einbauteilen. Diese Mattenreste sollten dementsprechend zugeschnitten und unter 45° auf der oberen Bewehrung fixiert werden.

Die Einsparung in der Tonnage liegt in diesem Vergleich bei ca. bis zu 10 % = Listenmatte zu Lagermatte.

Arten der Mattensysteme

Es gibt verschieden Zweiachs- Listenmatten anstatt Q 188 A = B 188, anstatt Q 257 A = B 257, B (CON) 283, anstatt Q 335A = B 335,

B (CON) 385, B (CON) 503, anstatt Q 524 A= B 524, anstatt Q 636 A = B (CON 636)

Anmerkung zusätzliche Scheinfugen

Bei bestimmten Betonierfeldgrößen mit Seitenlängen bis ca. 20 x 20 m, 30 x 30 m und 35 x 35 m (je nach Mattengröße) werden keine zusätzlichen Fugenschnitte erforderlich. d. h. auf den Scheinfugen- Schnitt und Verguss wird verzichtet.